· 

Wo geht´s denn bitte zur Erleuchtung?

Wie viel Spiritualität verträgt mein Business?

Der Gesichtsausdruck meines Gegenübers hatte etwas Undefinierbares, als ich mich weigerte, mein Business „Holistisch“ zu nennen.

Nach dem Ende unseres Gespräches gärte es aber in mir und ich versuchte heraus zu finden, warum ich mich mit Händen und Füssen dagegen wehre, dass ich Begriffe wie „Spiritualität“ oder „holistisch“ in meiner Außenkommunikation aufnehme.

Was an sich ein Blödsinn ist, denn genau damit beschäftige ich mich intensiv seit meiner Teenager Zeit und es ist schon immer ein Bestandteil meines Lebens.

Ok, dann geh ich dich mal auf Spurensuche, packe meinen internen Detektiv aus und finde heraus, warum ich etwas, das mir wichtig ist, partout nicht mit meinem Business in Verbindung bringen will.

 

Sehr lange habe ich für mich das Thema Spiritualität in meinem Business komplett verleugnet, denn es hatte dort für mich nichts zu suchen.

Dachte ich, aber es waren die Worte der anderen, die diesen Mindfuck in mir immer wieder auf‘s Neue auslösen.

Ich komme aus einer Familie von Unternehmern, die schon früh dafür gesorgt haben, dass ich das Erfolgs-Gen aktiviere und mir meinen Platz in der Welt erobere.

Preußisch-Wienerische Wurzeln, die eigentlich schon dafür ausreichen, um mich ständig in eine Zerrissenheit zu werfen und mir das Gefühl geben, weder Fisch noch Fleisch zu sein ( Metapher, ich bin veggie

"Halt dich gerade Kind!" - zwischen Bauernschläue und Standesdünkel

Die eine Seite der Familie ländliche Grundbesitzer, gesegnet mit einer Bauernschläue, die andere Seite verarmter Adel, so heißt es, bepackt mit so viel Dünkel und Arroganz, dass es noch für die nächsten Generationen reicht.

Mal ehrlich, wie soll ich da keinen an der Waffel haben, mich ständig irgendwo zwischen den Welten gefangen fühlen und den Bezug zu meiner eigenen Stimme immer wieder aufs neue verlieren?

Ein Nährboden, der nicht wirklich geeignet ist für die Seelenschau, das Spirituelle und eigene Wege, die nicht zum familiären Masterplan gehören.

Und dennoch hat es mich erwischt, bereits als Kind war ich fasziniert von dem Dazwischen, dem Andersartigen und dem Unerklärlichen.

Ich hab sämtliche Bücher über Parapsychologie verschlungen, Karten gelegt, gependelt, mit allen Tieren gesprochen ( mache ich heute auch noch ) und mich für die Innenräume interessiert.

Dann kam der Beruf, der auch schon ein Affront war gegen den Plan, der nie meiner war.

Medizin oder Jura sollte ich studieren.

 

F*ck it, ich hab alles hingeworfen und mein erstes Geld verdient.

Und das ausgerechnet in der oberflächlichen Beauty Branche und dazu noch im Verkauf & Vertrieb.

 

Quelle Malheur!

Der Gegenwind war dauerpräsent und wehte mir bei jedem Familientreffen um die Nase.

Ein Glück für mich, dass es damals kein mobiles Telefonieren gab und ich dadurch tagsüber verschont war von Anrufen wie: “Kind, lern doch bitte was Richtiges. Wie sieht das denn aus? Eine Verkäuferin! Du meine Güte!“

Eigener Kopf - eigener Weg! Ich mach das jetzt, basta!

Meinen eingeschlagenen Weg bin ich trotzdem weiter gegangen, hab noch zig Ausbildungen dazu gepackt wie den Heilpraktiker, die Wirtschaftskorrespondentin für Fachenglisch, Antiaging & Ernährungsberaterin, Visagistin & Stylistin und die onkologische Beraterin für Hautpflege und Ernährung.

Und noch ein paar mehr...typisch Scanner Persönlichkeit.

Diese Scanner Persönlichkeit sorgte auch für ein abwechslungsreiches Leben.

Bei fast allen Aus- und Weiterbildungen hatte ich den Mix aus dem physischen und psychischen, häufig auch den spirituellen Aspekten und trotzdem habe ich es nie bewusst im Aussen kommuniziert.

 

Die Welt ist im Wandel und wir sind Suchende auf der Spur nach mehr Sinn und dem, was wirklich wichtig ist

In den letzten Wochen und Monaten, seit dieser Wandel durch Corona eingetreten ist, klärt sich auch sehr vieles bei mir.

Meine Wünsche haben sich teils verändert, viele davon sind noch stärker und präziser geworden.

Und auch das Bewusstsein, was wirklich zählt und wie ich meine Zeit auf diesem Planeten verbringen will, hat sich geschärft.

Vielleicht geht es dir im Moment auch so und du hinterfragst dich, deine Ziele und wie es weiter geht.

Darf ich denn jetzt überhaupt meine höherpreisigen Angebote verkaufen?

Ob du jetzt überhaupt etwas verkaufen darfst, ob ein Coach überhaupt benötigt wird und wie es mit dir weitergehen soll.

Meine Meinung ist, falls du sie lesen willst: Coaching wird jetzt mehr denn je benötigt und die Welt braucht emphatische, wertstiftende Menschen.

 

Es ist ein Wandel und nichts wird mehr wirklich so sein, wie es war.

Wir haben das grosse Glück, dass wir in einem Land leben, welches immer irgendwie unsere Versorgung sichert.

Mich beruhigt das enorm und ich weiss, dass es weitergehen wird.

Irgendwie...vielleicht nicht für alle in den gewohnten Wegen.

Ok, ganz sicher sogar, denn es werden viele Unternehmen auf der Strecke bleiben, Berufe nach und nach ganz verschwinden und neue werden sich etablieren.

Was in meinen Augen verstärkt wird ist der Bedarf an sozialem Austausch, an Empathie und an eine spirituelle Führung, die auch auf das zarte Pflänzchen der Psyche eingeht.

 

Und jetzt komm ich zum Thema verkaufen und warum du gerade jetzt raus gehen sollst.

Gerade jetzt wird deine Unterstützung als Coach mehr denn je benötigt.

Jetzt sind Suchende unterwegs, jetzt brauchen sie Hilfe.

Und jetzt kriechen auch die aus ihren Löchern, die nicht ethisch und moralisch ihre Leistungen anbieten, sondern die das schnelle Geschäft wittern.

Betrachte es daher bitte als deine Pflicht und deine Verantwortung, den Menschen, die jetzt die Hilfe brauchen, ein Angebot zu unterbreiten.

Die Entscheidung der Annahme obliegt dann ihnen, aber liefere die Option der Auswahl.

 

Es ist nicht deine Aufgabe, dich um die Kaufkraft deiner potentiellen Kunden zu sorgen, basta.

Aber es ist deine Aufgabe, dich um die bestmögliche Lösung zu sorgen, diese anzubieten und damit die Möglichkeit zu erschaffen, dass du dem Kunden hilfst und auch dir.

 

Pleite sein ist eine Entscheidung - wähle doch lieber für Fülle & Wohlstand

Denn ohne Umsatz hast du nur ein Hobby, kein Business.

Und bist auf Unterstützung angewiesen.

Ist natürlich deine Sache, aber ich finde es verdammt cool, dass ich für mich sorgen kann, meine eigene Herrin der Lage bin und mit meinem Tun anderen Menschen weiter helfe, ihre Passion zu leben und damit Geld zu verdienen.

 

Also...loos.jetzt...sieh zu, dass du raus gehst, dich sichtbar machst und deine Fähigkeiten der Welt präsentierst.

Du wirst gebraucht...gerade jetzt ❤️

 

Und wie immer: wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, lass mit gerne ein Kommentar da und teile ihn mit deiner Community!

 

Stay tuned & keep on going, deine Alex

P.S...die Kollegin mit dem speziellen Gesichtsausdruck ist mein Mastermind-Tandem Buddy Birgit Schultz vom Marketing-Zauber.

Wir unterstützen uns gegenseitig, tauschen uns aus und oft genug kotzen wir uns auch gegenseitig aus, wenn mal wieder was nicht rund läuft.

 

Erfolg ist keine One-Woman Show und ich kann jedem nur empfehlen, sich einen Buddy oder eine Mastermind oder beides an die Seite zu holen, um auch mal über die eigenen Grenzen zu gehen, die Perspektive zu wechseln und auch mal mit der Nase in das Offensichtliche eingetaucht zu werden, wie Birgit es bei mir mit der Spiritualität und dem Holistischen gemacht hat.

 

Birgit..danke dafür 💋


Inner Power Days - erkenne deine inneren Erfolgssysteme - Start am 29.6.

Sechsstellig in 5 Tagen kann ich dir nicht versprechen, dazu sind die Inner Power Days auch nicht gedacht.

Was ich dir aber verspreche ist, dass du künftig mit Leichtigkeit deine Angebote pitchen wirst.

Dass du die verschiedenen Kundentypen rauf und runter kennst und weißt, wie du sie von deinem Angebot überzeugen kannst.

Dass du mega geile Angebote machst, bei denen deine Zielgruppe einfach nicht „Nein“ sagen kann

Wenn du jetzt endlich aus dem Mindfuck in Sachen Positionierung und Verkaufen raus willst, sei dabei.

Am 29.6.2020 starten in meiner Facebook Gruppe die kostenlosen „Inner Power Days - Business & Mindset Boosting“

Hier kostenlos anmelden, dazu kommen und jede Menge Erkenntnisse mitnehmen, was dein Archetyp ist, warum er dir regelmäßig Steine zwischen die Füsse wirft und dabei verhindert, dass du deine Umsätze in die die Regionen bringst, die du willst.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0